0%

Einführung in „Orales Plattenepithelkarzinom“

Das Plattenepithelkarzinom repräsentiert den häufigsten bösartigen Tumor
der Mundhöhle.

Die frühe Therapieeinleitung bei früh diagnostizierten kleinen Tumoren besitzt hierbei eine wesentlich günstigere Heilungsaussicht als bei fortgeschrittenen Tumoren. Einer suffizienten Früherkennung kommt somit eine zentrale Bedeutung zu.

In dem folgenden Modul stellen wir Ihnen wichtige Leitsätze der Diagnosefindung, des Stagings, der Therapie und der weiteren Nachsorge und Prophylaxe vor.

Abbildung: Ein typisches orales Plattenepithelkarzinom
Zum Videotext

Lernziele
  • Wie häufig ist das orale Plattenepithelkarzinom und was sind die wichtigsten Risikofaktoren?
  • Bei welchen klinischen Symptomen müssen Sie an ein orales Plattenepithelkarzinom denken?
  • Wann und wie biopsieren Sie ein orales Plattenepithelkarzinom richtig?
  • Was gilt es beim Staging zu berücksichtigen?
  • Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und welche Faktoren müssen hierbei berücksichtigt werden?
  • Welche Formen der Palliativtherapie gibt es?
  • Wie können Sie als Zahnarzt die Früh- und Spätfolgen der Strahlentherapie behandeln?
  • Wie gestaltet sich die Nachsorge des oralen Plattenepithelkarzinom?

Fortbildungszertifikat

Um ein Zertifikat für diesen Kurs zu erwerben, müssen alle Lektionen in diesem Kurs als abgeschlossen markiert werden (durch Klick auf den Button am Ende jeder Lektion) und das Abschlussquiz bestanden sein.

Inhaltsverzeichnis 

Lernpfad: Erkrankungen von Mund und Schleimhaut
Kurs: Orales Plattenepithelkarzinom
Dauer: 2 Stunden